iqs  
 
Institut für qualitative Sozialforschung
  Das Institut Projekte Beratung Materialien Mitglieder Intern
Wasser
  LINKS
KONTAKT
IMPRESSUM UND DATENSCHUTZERKLÄRUNG
 

 

Materialien

Schwerpunkt Methoden, Auswahl ab 2000.
Für eine vollständige Liste der Veröffentlichungen folgen Sie bitten den Links der einzelnen Mitglieder.



2017 
Cornelia Helfferich 2017. Familie und Geschlecht: eine neue Grundlegung der Familiensoziologie. Stuttgart. Barbara Budrich / UTB.

2015 
Stephanie Bethmann/Debora Niermann. Crossing Boundaries in Qualitative Research - Entwurf einer empirischen Reflexivität der qualitativen Sozialforschung in Deutschland und den USA. 2015. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum Qualitative Social Research 16(2), Art. 19

Larissa Mogk/Gregor Dobler/Dominique Schirmer/Friedrich Arndt 2015. Konzeption und Praxis der Seminare. In: Mogk, Larissa (Hg.). Lernen und Forschen mit sozialen Simulationen. Das interdisziplinäre Real-Life-Simulationsspiel SocialSIM. Münster. Waxmann: 234-245.

Dominique Schirmer. Ehe für Alle - Gleichstellung oder Geschlechterkampf? Die qualitative Kontrastierung von reflektierten und nicht-reflektierten Äußerungen der französischen Protestbewegung gegen die Öffnung der Ehe. Eine Untersuchung von Internetseiten und Tweets. In: Schirmer et. al. (Hg.). Die qualitative Analyse internetbasierter Daten. Methodische Herausforderungen und Potenziale von Online-Medien. Wiesbaden. Springer VS. 2015: 89-131.

Dominique Schirmer/Nadine Sander/Andreas Wenninger. Herausforderungen und Potenziale von Online-Medien für die qualitative Forschung. In: Schirmer et. al. (Hg.). Die qualitative Analyse internetbasierter Daten. Methodische Herausforderungen und Potenziale von Online-Medien. Wiesbaden. Springer VS. 2015: 7-32.

Dominique Schirmer/Nadine Sander/Andreas Wenninger (Hg.). Die qualitative Analyse internetbasierter Daten. Methodische Herausforderungen und Potenziale von Online-Medien. Wiesbaden. Springer VS. 2015.

2014 
Debora Niermann/Melanie Pfeiffer/Carmen Kunz. Wie umgehen mit Konflikten im Netz? Methodenideen für die pädagogische Praxis. 2014.

Albert Scherr/Debora Niermann. Wider den Forschungsmethodenzwang. Ein Plädoyer für die theoriegeleitete Entdeckung interessanter Daten. In: Mührel, Eric/ Birgmeier, Bernd: Perspektiven (sozial-)pädagogischer Forschung. Wiesbaden: VS-VerlagText 2014.

Dominique Schirmer und Guan-Chun Lin. Blindwütige Veränderung - Urbanisierung und Unbehagen in einer chinesischen Großstadt - Untersuchung chinesischer Mikroblogs zum Thema "Verkehr". In: Hoch, Hans/Peter Zoche (Hg.) Sicherheiten und Unsicherheiten. Soziologische Beiträge. Münster. LIT 2014: 169-188. Reihe: Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung, Bd. 8.

2013 
Stephanie Bethmann. Liebe - Eine soziologische Kritik der Zweisamkeit. Weinheim und Basel. Beltz Juventa 2013.

Debora Niermann. When sons become fathers - Migration benefit and new fatherhood from an Intergenerational Perspective: In: Geisen, Thomas et al.: Migration, Familie und soziale Lage: Beiträge zu Bildung, Gender und Care. Wiesbaden: VS-Verlag 2013.

Albert Scherr (Hrsg.). Soziologische Basics. Eine Einführung für pädagogische und soziale Berufe. Zweite, erweiterte und aktualisierte Auflage. Wiesbaden. Springer VS 2013.

Christian Schmieder. Methodologische Einbettung und praktische Umsetzung der Metaphernanalyse in der rekonstruktiven Interviewforschung am Beispiel des integrativen Basisverfahrens. In: Lessing, Marie / Dorothee Wieser (Hrsg.): Zugänge zu Metaphern - Übergänge durch Metaphern. Paderborn Fink 2013: 121-138.

2012 
Stephanie Bethmann und Debora Niermann. The field worker and the analyst. Combining the strengths of methodological discourses in the U.S. and Germany. Paper presented at the '8th International Congress for Qualitative Inquiry', University of Illinois at Urbana­-Champaign (05/19/2012).

Stephanie Bethmann/Cornelia Helfferich/Heiko Hoffman/Debora Niermann (Hrsg.). Agency. Qualitative Rekonstruktionen und gesellschaftstheoretische Bezüge von Handlungsmächtigkeit. Weinheim und Basel, Juventa.

Jan Kruse/Stephanie Bethmann/Christian Schmieder/Debora Niermann (Hrsg.). Qualitative Interviewforschung in und mit fremden Sprachen. Eine Einführung in Theorie und Praxis, Juventa 2012.

Matthias Holthaus, Peter Brüstle, Dominik Haubner, Bernd Remmele, Dominique Schirmer. Veralltäglichung und Degendering von E-Learning - Ergebnisse des Forschungsprojekts "Das aufwändige Geschlecht". In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 4(2): 145-154.

2011 
Kruse, Jan /Kay Biesel/Christian Schmieder. Metaphernanalyse. Ein rekonstruktiver Ansatz. Wiesbaden VS 2011. (Reihe "Qualitative Sozialforschung", Hrsg. von Ralf Bohnsack, Uwe Flick, Christian Lüders & Jo Reichertz)

Schirmer, Dominique/Peter Brüstle/Dominik Haubner/Matthias Holthaus/Bernd Remmele. Studieren als Konsum. Veralltäglichung und Degendering von E-Learning. Verlag Werner Hülsbusch (vwh), Boizenburg.

2010

Hormel, Ulrike/Albert Scherr (Hrsg.). Diskriminierung. Grundlagen und Forschungsergebnisse. Wiesbaden. VS-Verlag.

Scherr, Albert. Warum theoretisch undisziplinierte Interdisziplinarität eine gesellschaftstheoretisch fundierte reflexive Jugendforschung nicht ersetzen kann. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, H. 3/2009, S. 321-336.

Scherr, Albert. Jugendkriminalität - eine Folge von Armut und sozialer Benachteiligung? In: Dollinger B./Schmidt-Semisch, H. (Hrsg.) (2010): Handbuch Jugendkriminalität. Wiesbaden, S. 203-212.


2009

Scherr, Albert. Jugendsoziologie. 9. umfassend überarbeitete Auflage. Wiesbaden: VS-Verlag 2009.

Schirmer, Dominique. Empirische Methoden der Sozialforschung. Grundlagen und Techniken. Paderborn 2009.

Bruestle, Peter/Dominik Haubner/Matthias Holthaus/Bernd Remmele/Dominique Schirmer. Doing E-Learning/Doing Gender? Examining the Relationship between Students' Gender Concepts and E-learning Technology. For: 5th European Symposium on Gender & ICT Digital Cultures. University of Bremen, Germany, March 5–7, 2009.


2008

Bruestle, Peter/Dominik Haubner/Matthias Holthaus/Bernd Remmele/Britta Schinzel, Dominique Schirmer (2008). Decreasing Gender Differences in E-Learning? In: New Learning Cultures. Proceedings of EDEN Conference 2008. Lisbon.

Degele, Nina (2008). Einführung Gender/Queer Studies. München: FinkUTB.

Helfferich, Cornelia (2008). Empirische sexualpädagogische Forschung im Themenfeld Jugendsexualität. In: Schmidt, Renate-Berenike/Sielert, Uwe (Hrsg.). Handbuch Sexualpädagogik und sexuelle Bildung. Weinheim/München: Juventa, 53–66.

Helfferich, Cornelia (2008).
Alles beim Alten? Wie der demografische Wandel Lebenslaufmuster von Frauen und Männern morgen und das Alter übermorgen beeinflusst. In: Buchen, Sylvia / Maier, Maja S. (Hrsg.). Älterwerden neu denken. Interdisziplinäre Perspektiven auf den demografischen Wandel. Wiesbaden: VS, 31–45.

Helfferich, Cornelia (2008). Reproduktive Kulturen: Die Regeln des angemessenen Umgangs mit Fertilität, reproduktiven Technologien und Geschlechterbeziehungen im Lebenslauf. In: Rehberg, K.-S. (Hrsg.). Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungsband des 33. DGS-Kongresses. Frankfurt: Campus, 441–454.

Maier, Maja S. (2008). Familie, Freundschaften, Netzwerke. Zur Zukunft persönlicher Unterstützungsbeziehungen. In: Buchen, Sylvia/Maier, Maja S. (Hrsg.). Älterwerden neu denken. Interdisziplinäre Perspektiven auf den demografischen Wandel. Wiesbaden: VS, 219–235.

Maier, Maja S. und Sylvia Buchen (2008). Älterwerden neu denken. Interdisziplinäre Perspektiven auf den demografischen Wandel. Einleitung. In: Dies. Wiesbaden: VS, 7-27.

Maja S. Maier (2008). Homosexuelle Zweierbeziehungen. In: Lenz, Karl/Nestmann, Frank (Hrsg.) (2008). Persönliche Beziehungen. Ein Handbuch. Weinheim/München: Juventa.

Maier, Maja S. (2008). Paaridentitäten. Biografische Rekonstruktionen homosexueller und heterosexueller Paarbeziehungen im Vergleich. Weinheim/München: Juventa.

Remmele, Bernd/Dominique Schirmer/Dominik Haubner/Peter Bruestle/Matthias Holthaus/Britta Schinzel (2008). Undoing Gender in E-Learning

Schirmer, Dominique, Peter Bruestle, Dominik Haubner, Matthias Holthaus, Bernd Remmele, Britta Schinzel (2008). Learning-by-doing Gender. Paper for the Electronic Journal of e-Learning, special edition 2008.


2007 

Degele, Nina (2007). Männlichkeit queeren. In: Robin Bauer, Josch Hoenes, Volker Woltersdorff (Hrsg.). Unbeschreiblich männlich: heteronormativitätskritische Perspektiven. Hamburg: Männerschwarm.

Degele, Nina/Sigrid Schmitz (2007). Somatic Turn? in: Soziologische Revue (in Vorb.)

Helfferich, Cornelia/Kruse, Jan (2007, im Ersch.). Hermeneutisches Fremdverstehen als eine sensibilisierende Praxeologie für sozialarbeiterische Beratungskontexte. Oder: Vom "professionellen Blick" zum "hermeneutischen Ohr". In: Ingrid Miethe et al. (Hrsg.). Rekonstruktion und Intervention. Interdisziplinäre Beiträge zur rekonstruktiven Sozialarbeitsforschung. Leverkusen: Barbara-Budrich-Verlag.

Kruse, Jan (2007, im Ersch.). "Vater werden ist nicht schwer..." Familienplanung aus männlicher Perspektive: Wie kommen Männer zu Kindern? In: Gerhard Schmid-Ott/Mechthild Neises (Hrsg.). Gender, kulturelle Identität, gesundheits- und Krankheitsverhalten. Lengerich: Verlag Pabst Publishers. 


2006 

Buchen, S.; Straub, I. (2006b). Die Bedeutung des Hacker-Topos für Hauptschüler in der Adoleszenz. In: Treibel, A.; Maier, S. M.; Kommer, S.; Welzel, M.; (Hrsg.). Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 93–110.

Buchen, S.; Straub, I .: Die Rekonstruktion der digitalen Handlungspraxis Jugendlicher als Theoriegrundlage für eine geschlechterreflexive schulische Medienbildung. In: MedienPädagogik 26.4.2006.

Degele, Nina (2006). Informiertes Wissen. In: Rainer Schützeichel (Hrsg.) Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung. Konstanz: UVK (UTB) (i.E.)

Degele, Nina (2006). Queer forschen. Ein Beitrag zum Problem der Reifizierung in den Gender und Queer Studies. In: Petra Gieß-Stüber/Gabriele Sobiech (Hrsg.) Gleichheit und Differenz in Bewegung – Entwicklungen und Perspektiven der Geschlechterforschung in der Sportwissenschaft. Hamburg: Czwalina Verlag. 17–26

Degele, Nina und Dominique Schirmer (2006, eingereicht als Zeitschriftenbeitrag). Gender Mainstreaming und -forschung ohne Männer und Frauen – aber mit Pierre Bourdieu.

Helfferich, Cornelia  (2006). Muster von Gewaltbeziehungen – ein Beitrag zur hermeneutischen Diagnostik von Gewaltbeziehungen. In: Hoffmann, Jens/Wondrak, Inge (Hrsg.). Häusliche Gewalt und Tötung des Intimpartners. Prävention und Fallmanagement. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft: 29–47.

Helfferich, Cornelia/Kruse, Jan (2006). Familienplanungskonzepte von Männern im Geschlechterfokus. In: Freiburger Frauenstudien, Zeitschrift für Interdisziplinäre Frauenforschung 18. Freiburg: jos fritz Verlag: 121–144.

Helfferich, Cornelia/Klindworth, Heike/Kruse, Jan (2006). "männer leben" – Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung. Vertiefungsbericht. Herausgeberin: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA). Köln: BZgA (beziehbar über www.bzga.de).

Kruse, Jan (2006, September). Reader "Einführung in die Qualitative Interviewforschung". Unveröffentlichtes Manuskript. Freiburg (Bezug über: http://www.soziologie.uni-freiburg.de/kruse, Workshops)

Kruse, Jan/Wenzler-Cremer, Hildegard (2006, Juli). Interviews auf Computer überspielen und transkribieren: Ein Manual für die Aufnahme und Transkription von Interviews mit einfachen EDV-basierten Lösungen (überarbeitete Version Juli 2006). Freiburg. Online-Publikation: http://www.soziologie.uni-freiburg.de/kruse/Manual.pdf.

Schirmer, Dominique (2006). Sociology in Process – Mainland Chinese sociology as a hybrid. In: Schirmer, Saalmann, Kessler (Ed.). Hybridising East and West. Münster: 307–322.

Treibel, A./Maier, M. S./Kommer, S./Welzel, M. (Hrsg.) (2006). Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft. VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Treibel, A./Maier, M.S. (2006). Gender medienkompetent? Eine Einleitung. In: Treibel, A./Maier, M. S./Kommer, S./Welzel, M. (Hrsg.). Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft, VS Verlag für Sozialwissenschaften: 11–26


2005

Degele, Nina (2005). Heteronormativität entselbstverständlichen: Zum verunsichernden Potenzial von Queer Studies. In: Freiburger Frauen Studien: 109-133.

Helfferich, Cornelia (2005). "männer leben" und "frauen leben" – der "kleine Unterschied" in der Familienforschung. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg..). "männer leben". Familienplanung und Lebensläufe. Kontinuitäten und Wandel. Köln: BZgA: 53-61.

Helfferich, Cornelia (2005). Die Situation von Frauen und der Beratungsbedarf nach einem ‘Platzverweis’ bei häuslicher Gewalt. Eine Untersuchung im Auftrag des Sozialministeriums Baden-Württemberg. In: Bannenberg, Britta/Coester, Marc/Marks, Erich (Hrsg.). Kommunale Kriminalprävention. Ausgewählte Beiträge des 9. Deutschen Präventionstags. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg: 115127.

Helfferich, Cornelia/Kruse, Jan (2005). Familienplanung von Männern – eine Frauensache? Die subjektive Wahrnehmung der ‚Planbarkeit‘ von Familie im Leben von Männern. In: BZgA (Hrsg.). "männer leben" – ein anderer Blick auf den Geburtenrückgang. Dokumentation der Fachtagung 12.–13.09.2004 in Freiburg. Köln: BZgA: 7283 (beziehbar über www.bzga.de).

Kruse, Jan (2005). Simulation und Disziplinierung der Sozialen Arbeit: Eine kritische Analyse der Debatte um Professionalisierung und Modernisierung Sozialer Arbeit. In: Ulrich Pfeifer-Schaupp (Hrsg.). Globalisierung und Soziale Arbeit. Hamburg: VSA-Verlag: 185–216

Maier, M. S. (2005). Queere Paarbeziehungen? – Homosexuelle Paarbeziehungen als Untersuchungsgegenstand. In: FreiburgerFrauenStudien Zeitschrift für Interdisziplinäre Frauenforschung. Ausgabe 17, hrsg. von N. Degele/M. Penkwitt. Freiburg, jos fritz: 51–68.

Schirmer, Dominique (2005). Korsett. Plädoyer für ein Transgender-Mainstreaming. In: freitag. Wochenzeitung. Berlin (23.12.2005).

Schirmer, Dominique (2005). Konstruktive Widersprüche. Inkonsistenzen als qualitatives Analysewerkzeug am Beispiel von Gruppendiskussionen. In: Freiburger Frauenstudien 17. Freiburg: 93–113.


2004 

Buchen (2004b). Gendering Prozesse in mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern. Das Fach Physik in der Krise. In: Helga Epp (Hrsg.). Gender Studies. Interdisziplinäre Ansichten 1, Schriftenreihe d. Frauenbeauftragten der PH Freiburg, Freiburg, 153–169.

Buchen (2004a). PC/Interneterfahrungen von Schülerinnen einer katholischen Mädchenrealschule. Die Nutzungspraxis als funktionales Äquivalent für andere Handlungsmodi. In: Buchen, S.; Helfferich, C.; Maier, S. Maja (Hrsg.). Gender methodologisch. Empirische Forschung vor neuen Herausforderungen in der Informationsgesellschaft, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 67–87.

Buchen, Sylvia/Helfferich, Cornelia/Maier, Maja .S. (Hrsg.)(2004). Gender methodologisch. Empirische Forschung in der Informationsgesellschaft vor neuen Herausforderungen. Leverkusen: Verlag für Sozialwissenschaften.: Wiesbaden.

Degele, Nina (2004). Das Netz der Gesellschaft. Oder: Über die Produktivität löchriger Theorien. In: Soziologische Revue 27: 19–27

Degele, Nina (2004). Sich schön machen. Zur Soziologie von Geschlecht und Schönheitshandeln. Opladen: VS-Verlag

Degele, Nina und Dominique Schirmer (2004). Selbstverständlich heteronormativ: zum Problem der Reifizierung in der Geschlechterforschung. In: Sylvia Buchen/Cornelia Helfferich/Maja S. Maier (Hrsg.). Gender methodologisch. Empirische Forschung in der Informationsgesellschaft vor neuen Herausforderungen. Wiesbaden: 107–122.

Helfferich, Cornelia (2004). Gender-Positionierungen in Gruppendiskussionen. In: Buchen, Sylvia/Helfferich, Cornelia/Maier, Maja S. (Hrsg.). Gender methodologisch. Empirische Forschung in der Informationsgesellschaft vor neuen Herausforderungen. Leverkusen: Verlag für Sozialwissenschaften: 89-106.

Helfferich, Cornelia (2004). Qualität qualitativer Daten. Ein Schulungsmanual zur Durchführung qualitativer Einzelinterviews. Leverkusen: Verlag für Sozialwissenschaften. 2. Auflage 2005.

Helfferich, Cornelia/Klindworth, Heike/Wunderlich, Holger (2004). männer leben. Studie zu Lebensläufen und Familienplanung im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Kurzbericht. Köln: BZgA.

Hendel-Kramer, Anneliese/Helfferich, Cornelia/Wehner, Nina (2004). Familiengründung im Studium – eine Panelstudie in Baden-Württemberg. In: BZgA Forum Sexualaufklärung und Familienplanung 3: 15–18.

Kruse, Jan (2004). Arbeit und Ambivalenz: Die Professionalisierung Sozialer und Informatisierter Arbeit. Bielefeld: Transcript-Verlag.

Maier, M. S. (2004). Zur Reproduktion der Zweigeschlechtlichkeit. Methodische Überlegung zur Erforschung von homosexuellen Paarbeziehungen In: Buchen, S./Helfferich, C./Maier M. S.: Gender methodologisch. Empirische Forschung in der Informationsgesellschaft vor neuen Herausforderungen. Wiesbaden, Verlag für Sozialwissenschaften: 249–265.

Schirmer, Dominique (2004). Die Sache mit dem G-Punkt. Artikel über das Forschungsprojekt "Pornographie als Kontextphänomen". In: freitag. Wochenzeitung (11.6.2004).

Schirmer, Dominique (2004). Soziologie und Lebensstilforschung in der Volksrepublik China. Perspektiven einer Mikrotheorie gesellschaftlichen Wandels. Bielefeld.

Wunderlich, Holger/Helfferich, Cornelia/Klindworth, Heike (2004). Im Westen nicht Neues – und im Osten? Ergebnisse der Studie "männer leben" zur Koordination von beruf und Familie. In: BZgA Forum Sexualaufklärung und Familienplanung 3: 19–25.


2003

Degele, Nina (2003). Happy together: Soziologie und Gender Studies als paradigmatische Verunsicherungswissenschaften. In: Soziale Welt 54: 9–29.


2002 

Buchen, Sylvia/Philipper, Ingeborg (2002). Die Bedeutung neuer Medien im Leben männlicher und weiblicher Jugendlicher unterschiedlicher Schulformen. In: Hauf-Tulodziecki u.a. (Hrsg.). Medien Pädagogik. Online-Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung: http//www.medienpad.com/02-1/buchen_philipper1., 2002/1.


2000 

Buchen (2000). Supervisionsarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern einer Gesamtschule in Sachsen-Anhalt. In: Psychosozial, 23.Jg., Nr. 79, Wolfgang Melzer (Hrsg.). Gewalt an Schulen, Gießen, 111–121. 

Degele, Nina (2000). Wie ist das mit Frauen, Forschung und Methoden? (Rezension zu Cornelia Behnke und Michael Meuser: Geschlechterforschung und qualitative Methoden) In: Freiburger Frauen Studien. 264–272.